Wir haben 152 Gäste online
22
Aug 11
Zuletzt aktualisiert am 22. August 2011

Über Chios

Chios gehört zu den nordägäischen Inseln. Es liegt nahe der türkischen Westküste, der Eritrea-Halbinsel, die durch den Chios-Kanal von Griechenland getrennt ist. Chios hat eine Fläche von 842 Quadratkilometern und eine Bevölkerungszahl von etwa 54.000 Einwohnern. Zum Einzugsbereich Chios' gehören zwei weitere Inseln: Inousses und Psara. Chios ist die fünftgrößte Insel Griechenlands mit einer Küstenlänge von 213 km.

In der Hauptstadt von Chios, Chora, lebt etwa die Hälfte der Bevölkerung. Die Insel besteht aus zehn Verwaltungsbezirken (Chios, Homeroupolis, Kardamila, Kampochora, Mastixochoria, Amanis, Psara, Inousses, Ionia, Agiou Mina).

Der höchste Punkt der Insel ist der Pelineo-Berg im nördlichen Teil. Er misst 1297 Meter. Andere Berge der landschaftlich rauen, sehr facettenreichen Insel sind Provatas und Epos.

Das Klima in Chios ist typisch mediterran, mit häufig starken Winden aus Nord-Nordwest und Sommertemperaturen von nicht unter 28 bis 29 Grad. Es ist meist trocken, und auch der Winter ist angenehm mild. Im Sommer gibt es nur vereinzelt Regen. Die Handelsflotte spielt in Chios wirtschaftlich eine besonders große Rolle.

Der größte Hafen liegt in der Hauptstadt. Dazu gibt es eine handvoll kleinerer, zum Beispiel den Hafen von Lagada an der Nordküste, Marmaro an der Nordostküste und Mesta an der Südwestküste.

Eines der wichtigsten Produkte der Insel ist Mastix, das nur hier produziert wird. Es ist sehr berühmt und wird überall auf der Welt wegen seines Aromas und seines Geschmacks gerühmt. Mastix wird in Mastixochora angebaut. Etwa 20 Tonnen davon werden jährlich exportiert. Andere (Export-)Produkte sind Olivenöl, Wein, Zitrusfrüchte und Getreide.

Die Inselgruppe Chios besteht aus drei Inseln: Chios (die fünftgrößte griechische Insel), Inousses und Psara.

Geschichte
Spezialitäten
Traditionen
Bildung
Oinusses
Psara