Wir haben 302 Gäste online
22
Aug 11
Zuletzt aktualisiert am 23. August 2011

Dörfer

Auf der Nordseite der Insel gibt es viele Küstendörfer wie Lagada und Kardamyla, die mit vielen Tavernen dafür sorgen, dass kein Magen leer bleibt. Frischester Fisch und andere lokale Köstlichkeiten werden hier serviert und bieten für jedweden Geschmack das Passende.

Wer an Klöstern und anderen historisch bedeutungsvollen Stätten interessiert ist, der sollte sich auf keinen Fall die Klöster Aghia Markella und Moundon entgehen lassen, die sich im Umkreis des Dorfes Volissos befinden.

Im zentralen Teil der Insel Chios, der den größten Flächenanteil an der gesamten Insel ausmacht, steht die Wiege tausender Seemänner: Vrontados. Der Ort, dessen Pracht durch die Orchideen und Olivenhaine nur noch hervorgehoben wird. Am Strand von Daskalopetra befindet sich auch der berühmte Stein des Poeten Homer, von dem aus er seine Reime las und lehrte.

Wenn Sie von hier aus ihren Weg in Richtung Westen fortsetzen kommen Sie zur wundervollen Burg von Anavatos, die hoch oben auf einem Felsen thront.

Im Süden der Insel gibt es viele schöne Dörfer, jedes mit viel Geschichte in einer wunderschönen Umgebung. Kampos ist eine Gegend voller Gärten mit Orchideen und alten, traditionellen Steinhäusern.

Wenn Sie der Route folgen erreichen wir die Gegend "Mastixochoria". Hier liegen die Dörfer, in denen das berühmte Mastiha aus den Stämmen der Bäume gewonnen, dann geputzt und verarbeitet wird. Folgen Sie uns auf unserer virtuellen Rundreise durch einen Südteil der Insel, der Sie dank seiner Einzigartigkeit faszinieren und sicher nicht wieder loslassen wird.